Verbindungsauskunft

Mehr Züge für das Oberland am Woche­nende

Der bereits vorhandene Halbstun­dentakt bei der Bayeri­schen Oberlandbahn morgens ins Oberland sowie nachmittags zurück nach München wird auf Initiative der Bayeri­schen Eisen­bahn­ge­sell­schaft weiter ausgebaut.

MÜNCHEN. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage im Ausflugs­verkehr zwischen München und dem Oberland bestellt die Bayerische Eisen­bahn­ge­sell­schaft (BEG), die den bayeri­schen Regio­nal­verkehr plant, finan­ziert und kontrol­liert, pünktlich zum kommenden langen Woche­nende zusätz­liche Züge von/nach Lenggries und Tegernsee.

Bereits seit Dezember 2013 verkehren an Samstagen, Sonn- und Feier­tagen Zwischenzüge von/nach Lenggries, Tegernsee und Schliersee, die den ganztä­gigen Stundentakt zwischen 8 Uhr und 10 Uhr in Richtung Oberland sowie zwischen 16 Uhr und 18 Uhr in Richtung München zu einem Halbstun­dentakt ergänzen. Nach wie vor kommt es jedoch insbe­sondere in den Zügen von/nach Lenggries und Tegernsee zu Kapazi­täts­eng­pässen im Ausflugs­verkehr.

Um dem gestie­genen Interesse der Ausflügler gerecht zu werden, bestellt die BEG ab dem 29. April bis zunächst 29. Oktober 2017 zwei zusätz­liche Zwischen­zug­paare von/nach Lenggries und Tegernsee. Damit wird der Halbstun­dentakt an Woche­n­enden und Feier­tagen auf 8 Uhr bis 12 Uhr vormittags in Richtung Oberland sowie in Richtung München auf 16 Uhr bis 20 Uhr erweitert. Zu allen anderen Zeiten vom frühen Morgen bis Mitter­nacht verkehrt die Bayerische Oberlandbahn (BOB) wie gewohnt im Stundentakt.

Der erste zusätz­liche Zug fährt in München Haupt­bahnhof um 10:24 Uhr ab und bietet in Richtung des besonders gefragten Ausflugs­ziels Tegernsee ca. 260 Sitzplätze und 16 Fahrrad­plätze. Der Zugteil Richtung Lenggries bietet ca. 130 Sitzplätze und 8 Fahrrad­plätze. Der neue Zug mit Abfahrt um 11:24 Uhr verkehrt mit jeweils einem Zugteil nach Tegernsee sowie nach Lenggries (jeweils ca. 130 Sitzplätze, 8 Fahrrad­plätze).

Zusätz­liche Rückfahr­mög­lich­keiten gibt es ab sofort um 18:22 Uhr in Tegernsee mit ca. 260 Sitzplätzen (und 16 Fahrrad­plätze) sowie um 18:17 Uhr in Lenggries mit ca. 130 Sitzplätzen (8 Fahrrad­plätze). Um 19:17 Uhr bzw. 19:22 Uhr verkehrt ein weiterer zweitei­liger Zug mit jeweils ca. 130 Sitzplätzen von Lenggries und Tegernsee. Die Fahrzeit in den komfor­tablen Zügen der BOB zwischen München und Tegernsee bzw. Lenggries beträgt ungefähr 1 Stunde und 10 Minuten.

Beitrag vom: