Verbindungsauskunft

20 Jahre BEG

20 Jahre Wettbewerb auf Bayerns Schienen

Der Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern finan­ziert sich rund zur Hälfte durch staat­liche Zuwen­dungen. Diese Steuer­gelder müssen bestmöglich zum Vorteil der Fahrgäste inves­tiert werden. Genau dieses Ziel verfolgt die Bayerische Eisen­bahn­­ge­sell­schaft, die vor 20 Jahren ihre Arbeit aufnahm. Was hat die BEG seitdem erreicht?

weiter lesen

Wir setzen auf

Ver­netz­ung

Seit vor 20 Jahren die Verant­wortung für den Regional- und S-Bahn-Verkehr vom Bund auf die Länder überge­gangen ist, hat Bayern die Möglich­keiten des Wettbe­werbs wie kaum ein anderes Bundesland ausge­schöpft. Verkehrs­mi­nister Joachim Herrmann erklärt, wie die weiteren Pläne der Staats­re­gierung für das Bahnland Bayern aussehen.

weiter lesen

Fakten bitte!

Seit 1996 ist nicht mehr der Bund für den Schie­nen­per­so­nen­nah­verkehr (SPNV) zuständig. Statt­dessen organi­sieren die Länder den öffentlich bezuschussten Regional- und S-Bahn-Verkehr. Wie hat sich seitdem das Bahnland Bayern entwi­ckelt und wie sieht es heute in Zahlen aus? Die BEG zieht positive Bilanz.

weiter lesen

Auch wir stehen im

Wett­be­werb

Ein Gespräch mit dem Sprecher der Geschäfts­führung der BEG, Dr. Johann Niggl, über die Heraus­for­de­rungen im Regional- und S-Bahn-Verkehr, die zukünftige Rolle der BEG und über attraktive Ausschrei­bungen.

weiter lesen

Die BEG sehe ich auch als

Mo­de­ra­tor

Seit Mitte Oktober 2016 ist neben Dr. Johann Niggl ein zweiter Geschäfts­führer bei der BEG an Bord: der ausge­wiesene Nahver­kehrs­ex­perte Thomas Prechtl.

weiter lesen

Das Bahnland Bayern

wird bunter

Seit der Libera­li­sierung des Schie­nen­ver­kehrs in Deutschland ist das ehemalige Monopol der Deutschen Bahn einem vielfäl­tigen Neben­ein­ander natio­naler und inter­na­tio­naler Nahver­kehrs­an­bieter gewichen. Diese Eisen­bahn­­ver­kehrs­­un­ter­nehmen fahren im Auftrag der BEG. Für mehr Infor­ma­tionen klicken Sie bitte auf den Zug des jewei­ligen EVU.

Mann­­schafts­leis­tung!

Mit rund 50 Mitar­beitern ist die BEG eine vergleichs­weise kleine Organi­sation – aber ihr Einfluss auf den Alltag der Menschen in Bayern ist groß.

Planen | Finanzieren | Kontrollieren

Die Taktgeber

Manchmal ist es zum Verzweifeln! Da knobelt man an einer neuen Direkt­ver­bindung von Regensburg zum Münchner Flughafen, ringt den stark ausge­las­teten Trassen noch genügend Spielraum für einen Express­service im Stundentakt ab – und dann droht alles an ganzen acht Kilometern Gleisen zu scheitern. Willkommen in der Welt von Nils Frase und Dr. Markus Lang – zwei von 18 Mitar­beitern der BEG, die sich mit der Planung von Verkehrs­leis­tungen und den Anfor­de­rungen an die Infra­struktur befassen.

weiter lesen

Planen | Finanzieren | Kontrollieren

Der Wettbe­werbs­ge­stalter

Knapp eine Milliarde Euro an Steuermitteln erhielt die BEG 2015 vom Freistaat, um den Regionalund S-Bahn-Verkehr in Bayern zu finanzieren. Christian Bauer ist einer von zehn Mitarbeitern in der Abteilung Wettbewerb, Verkehrsverträge und Vergaberecht, die darüber entscheiden, wohin diese Gelder fließen. Bereits nach wenigen Minuten Gespräch wird klar: Mit Schwimmen im Geld à la Dagobert Duck hat die Arbeit von Christian Bauer nichts zu tun. Eher gleicht sie der beharrlichen Tüftelei von Daniel Düsentrieb.

weiter lesen

Planen | Finanzieren | Kontrollieren

Die Fürspre­cherin der Fahr­­gäste

Ein attrak­tives, zuver­läs­siges Regio­nal­ver­kehrs­an­gebot für ganz Bayern bereit­stellen – so lautet das Kernziel der Bayeri­schen Eisen­bahn­ge­sell­schaft. Damit zählen Quali­täts­kon­trolle und Quali­täts­si­cherung zu den Haupt­auf­gaben der BEG. Welche Heraus­for­de­rungen sind damit verbunden und welche Lösungen entwi­ckelt und findet die BEG? Angela Nusser verrät uns mehr über Quali­täts­vor­gaben, Messsysteme, Quali­täts­ana­lysen und was daraus resul­tiert.

weiter lesen

Marketing für das Bahnland Bayern

Cross­me­di­ale Kam­pa­gnen
aus einem Guss

Auf Plakaten, die bayernweit aushängen, steht der Satz „Bahnland Bayern: Zeit für Dich.“ Aber was genau verbirgt sich hinter diesen Werbe­kam­pagnen? Und warum ist die BEG überhaupt in Sachen Marketing aktiv? Das kann am besten Dr. Kathrin Müller erklären, die seit über drei Jahren für die Bahnland-Bayern-Kampagnen zuständig ist.

weiter lesen

Di­gi­ta­li­sie­rung
und Mo­bi­li­tät

In­no­va­tive Kon­zepte – verän­derte Kun­den­wünsche – Chan­cen für den Bahn­­ver­­kehr

Die Digita­li­sierung durch­dringt zunehmend sämtliche Lebens­be­reiche – sowohl beruflich wie auch im Privaten. In der Folge entstehen innovative Lösungen und ganz neue Bedürf­nisse der Nutzer. Dies gilt insbe­sondere für den Bereich der Mobilität. Die Digita­li­sierung führt zu neuar­tigen Mobili­täts­kon­zepten, verändert aber auch die Erwar­tungen der Nutzer an die Mobilität. Welche Trends hier erkennbar sind und welche Rolle der Bahnverkehr zukünftig dabei einnehmen könnte, skizziert der folgende Beitrag.

weiter lesen
20 Jahre Broschuere

20 Jahre zum Nachlesen.