Verbindungsauskunft

Infrastrukturprojekte

Nach dem Grund­gesetz ist der Bund für die Infra­struktur des Regio­nal­ver­kehrs zuständig. Es existieren jedoch zahlreiche Schnitt­stellen und Abhän­gig­keiten zwischen Infra­struktur und Verkehrs­planung. Die Planung des Verkehrs­an­gebots in Bayern hängt also direkt mit der Infra­struktur zusammen.

Daher hat die Bayerische Eisen­bahn­ge­sell­schaft (BEG) eine eigene Abteilung, die bei wichtigen Fragen der Infra­struktur mitwirkt. Sie definiert die Infra­struktur, die für den Bayern-Takt notwendig ist. Ein weiterer Arbeits­schwer­punkt ist die fachliche Begleitung von Ausbau­pro­jekten bis hin zur Projekt­steuerung. Beispiele sind die 2. Stamm­strecke und der Erdinger Ringschluss im Münchner S-Bahn-Netz sowie der Bau der S-Bahnen nach Ansbach, Hartmannshof, Neumarkt und Forchheim bei der S-Bahn Nürnberg. Bei diesen Projekten übernimmt der Freistaat erheb­liche Beiträge zur Finan­zierung. Eine intensive Betreuung ist daher notwendig.

Über tausend Bahnhöfe und Halte­punkte werden von den bayeri­schen Regio­nal­zügen und S-Bahnen bedient. Da sie wichtige Schnitt­stellen zum Kunden darstellen, sind die Anfor­de­rungen an die Halte besonders hoch. Die BEG formu­liert wesent­liche Anfor­de­rungen bei Neubau- oder Umbau­maß­nahmen, die von DB Station&Service umgesetzt werden. Neben den techni­schen Eckdaten wie Bahnsteig­länge und Bahnsteighöhe kommt der Bahnhofs­aus­stattung und dem barrie­re­freien Zugang nach dem Behin­der­ten­gleich­stel­lungs­gesetz eine große Bedeutung zu.

Aktuelle Infra­struk­tur­pro­jekte

Unsere Übersicht zeigt alle Projekte, deren Fertig­stellung in den nächsten zwölf Monaten zu erwarten ist. Über reine Instand­hal­tungs­maß­nahmen wird nicht berichtet. Änderungen im Fahrplan­an­gebot sind nur im Zusam­menhang mit den Infra­struk­tur­pro­jekten darge­stellt. Ferner weisen wir darauf hin, dass die BEG bei den Infra­struk­tur­pro­jekten zwar inhaltlich mitwirkt, jedoch nicht als Bauherr auftritt.

Leider zeigt die Erfahrung, dass sich Inbetrieb­nah­me­termine und Projek­tin­halte immer wieder kurzfristig ändern können. Wir bemühen uns, über solche Änderungen zeitnah zu infor­mieren, können aber keine Garantie für Vollstän­digkeit und Richtigkeit der darge­stellten Infor­ma­tionen übernehmen.

Infra­struk­tur­aus­bauten ermög­lichen beispiels­weise:

  • Inbetriebnahme neuer Strecken oder zusätzlicher Gleise
  • Erhöhungen bei der Streckengeschwindigkeit
  • Streckenausbauten für Neigetechnik
  • Elektrifizierungen
  • Neubau oder Verlegung von Stationen

Stati­ons­of­fensive

Stati­ons­da­tenbank

Die Stati­ons­da­tenbank gibt einen Überblick über den Zustand der Stationen im Bahnland Bayern.

 

mehr

Karte Kinder­w­a­gen­taug­­lichkeit

 

mehr

Karte Rollstuhl­fahrer

 

mehr

Konzept Zielbahn­­steig­höhen

 

mehr